Königsbesuch und Stadtfest

Am 20. Mai 2022 feiert die Gemeinde Dragør den 500. Jahrestag der niederländischen Einwanderung nach Store Magleby (1521-2021).

Die Geschichte ist erstaunlich und zieht Fäden bis in die Gegenwart. Es geht um Traditionen, Kultur, Identität und Gemüse.

Im Jahr 2021, vor 500 Jahren, schloss Christian II. von Dänemark eine Vereinbarung, in der 184 niederländischen Bauern das Recht eingeräumt wurde, Grund und Boden in ganz Amager und Saltholm zu nutzen und zu besitzen. Die Datierung geht auf einen königlichen Privilegbrief aus dem Jahr 1521 zurück. Einwanderer aus den Niederlanden haben seitdem die Kulturgeschichte von Amager und insbesondere von Store Magleby in der Gemeinde Dragør geprägt. In der Folklore wird Store Magleby immer noch die „holländische Stadt“ genannt.

Obwohl die traditionelle niederländische Landwirtschaft durch eine moderne Gemeinde ersetzt wurde, gibt es Familien unter den Bürgern der Gemeinde, die ihre Abstammung bis zur ursprünglichen Einwanderung zurückverfolgen können.

Das 500-jährige Jubiläum hätte 2021 gefeiert werden sollen. Aufgrund der Koronapandemie hat die Gemeinde Dragør jedoch beschlossen, die Feier auf Freitag, den 20. Mai 2022 zu verschieben.

Zur Feier des Tages tragen Ihre Majestät Königin Margrethe II. von Dänemark und Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Beatrix der Niederlande bei.

Lesen Sie hier mehr:

Gemeinde Dragør
Das Königshaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: